Valin - DocCheck Flexikon

Synonym: L-Valin
Abkürzungen: Val, V
Englisch: valine

Bạn đang xem: Valin - DocCheck Flexikon

Definition

Valin ist eine aliphatische Aminosäure mit dem chemischen Namen α-Aminoisovaleriansäure. Ihr charakteristisches Strukturmerkmal ist eine verzweigte Kohlenwasserstoffkette, Valin ist also eine verzweigtkettige Aminosäure (BCAA).

Chemie

Valin hat die Summenformel C5H11NO2 und eine molare Masse von 117,15 g/mol.

Metabolismus

Der menschliche Organismus ist nicht in der Lage, Valin zu synthetisieren und muss die essentielle Aminosäure über die Nahrung aufnehmen; die erforderliche Tagesdosis beträgt etwa 1,6 g.
Der Körper kann Valin zu Succinyl-CoA metabolisieren und so sánh dem Zitratzyklus zuführen.

Xem thêm: Trọn bộ mẫu tranh tô màu xe máy đẹp và đơn giản cho bé

Bedeutung

Valin ist wichtiger Bestandteil vieler Proteine, besonders seine hydrophobe Beschaffenheit dient der Ausbildung der Sekundärstruktur. Daneben fungiert die Aminosäure als Ausgangssubstanz für die Biosynthese von Pantothensäure und ist daher für die Funktion von Nerven- und Muskelgewebe von Bedeutung.

Xem thêm: Tải Video TikTok Không Logo - TikTok Downloader Nhanh Chóng và Miễn Phí

Labormedizin

Der Valinspiegel kann sowohl yên ổn Blutserum als auch yên ổn Urin bestimmt werden.

Referenzwerte yên ổn Serum

  • Neugeborene bis 1 Monat: bis 200 µmol/l
  • Säuglinge und Kleinkinder bis 6 Jahren: bis 250 µmol/l
  • Schulkinder 7-14 Jahre: bis 270 µmol/l
  • Erwachsene: bis 320 µmol/l

Referenzwerte yên ổn Urin

  • Neugeborene bis 1 Monat: bis 300 µmol/g Kreatinin
  • Säuglinge bis 1 Jahr: bis 400 µmol/g Kreatinin
  • Kleinkinder 2-6 Jahre: bis 300 µmol/g Kreatinin
  • Schulkinder 7-14 Jahre: bis 150 µmol/g Kreatinin
  • Erwachsene: bis 120 µmol/g Kreatinin

Pathophysiologie

Eine Abbaustörung von Valin durch einen Mangel des Enzyms α-Ketosäuredecarboxylase führt zur vermehrten Ausscheidung der Aminosäure sowie von Leucin und Isoleucin yên ổn Harn und damit zum Krankheitsbild der Ahornsirup-Krankheit. Daneben kann eine erhöhte Ausscheidung von Valin beim Hartnup-Syndrom vorliegen.